Kontakt

Dr.-Ing. Harald Fank
der-bodengutachter.de

Dr. Harald Fank - Ihr Bodengutachter Kontakt aufnehmen

News / Aktuelles

Baugrundgutachten
Wir kümmern uns um jeden Kram! ...auch um Ihren Kran. Wo soll der Kran denn stehen? Unmitt...
Bodengutachten: 2 Sondierungen reichen!?
Oft erhalten wir Anfragen mit genauen Vorgaben wo wieviele Sondierungen bis in welche Tiefen durchz...
Bodengutachten, und dann?
漢字汉字赤崁樓漢語水平詞彙與漢字等級大綱汉语水平词汇与汉字等级大 In unseren Bodengutachten oder Baugrundgutachten steht kein "Fach...

Bodenuntersuchungen

Bodenuntersuchungen?

Bodenuntersuchungen sind der "Werkzeugkasten", mit dem der Sachverständige die Grundlagen für seine Beurteilung und Bodengutachten gewinnt. Werkzeuge für die Bodenuntersuchung sind:
  • Sondierungen und Bohrungen
  • Entnahme von Proben (Boden, Bodenluft, Wasser)
  • sensorische Ansprache (Geologie, Organoleptik, Feldmessungen)
  • hydrologische und hydrogeologische Faktoren (Grundwasserstand etc.)
  • Versickerungsversuche
  • bodenmechanische Feld- und Laboruntersuchungen
  • chemische und physikalische Laboruntersuchungen
  • abfalltechnische Klassifizierung

Zielsetzung?

Art und Umfang von Bodenuntersuchungen richten sich nach der jeweiligen Zielsetzung. Ein qualifiziertes Bodengutachten untersucht und beschreibt nicht nur die unmittelbar relevanten Faktoren. Wesentliches Unterscheidungsmerkmal für verantwortungsvoll geplante und mit Erfahrung durchgeführte Bodenuntersuchungen ist der Blick über den "Tellerrand" hinaus auf die Wechselwirkungen zwischen den einzelnen Einflussfaktoren.

Nutzen?

Bodenuntersuchungen müssen Grundlagen schaffen für die Beurteilung von Wechselwirkungen zwischen den aktuellen Verhältnissen und potenziell betroffenen Schutzgütern. Planungs- und Kostensicherheit besteht dabei nur dann, wenn Bodenuntersuchungen auch eine Prognose zu den Auswirkungen einer Folgenutzung ermöglichen.

Qualifizierte Bodenuntersuchung = Mehrwert für die Projektentwicklung